Seenotrettung und Telemedizin

Nach unserer ersten Live-Präsentation im Rahmen der “digitalen Woche Kiel” 2017 bauen wir unsere telemedizinischen Projekte auf See weiter aus. Nicht alles ist ein echter Seenotfall, und genau in diese Differenzierung gehen wir hinein. Verdacht auf Herzinfarkt, Verletzungen an Bord, unklare Gelenkprobleme uvm. sind Themen, die wir mit unseren Telemedizin-Projekten weiterentwickeln. Und das Ganze auch noch für einen guten Zweck. Hierzu planen wir die “digitale Mittelmeerkonferenz” im Frühjahr 2020. Ärzte, Kliniken, IT-Unternehmen und alle Interessierten sind eingeladen, auf der Veranstaltung aktiv dabei zu sein. Sie wir in der Bucht von Triest stattfinden, und wir sind dann live mit Kliniken in Deutschland verbunden. Eine Teilnahme ist sowohl über Videokonferenz als auch vor Ort möglich.